Liebe Eltern,

liebe Besucher*innen unserer Homepage,

 

Die Schulen in Baden-Württemberg sind ab sofort wieder für einzelne Klassen geöffnet!

 

1. Zur aktuellen Situation:

Seit Montag, 04.Mai 2020  hat auch an unserer Schule der Unterricht für einzelne Klassen wieder begonnen. Im Moment besuchen die Schüler*innen der  Abschlussklassen 8/9a und 8/9b die Schule. Seit Montag, 18.05.2020 sind auch alle Schüler*innen der Klasse 3/4 sowie 4 wieder in der Schule. 

 

Alle anderen Klassen starten nach den Pfingstferien wieder mit dem Unterricht!

Die Kinder der Gruppe A: Montag, 15.06.2020 ab 07:45 Uhr bzw. ab 08:30 Uhr

Die Kinder der Gruppe B: Dienstag, 16.06.2020 ab 07:45 Uhr bzw. ab 08:30 Uhr

Welche Kinder in welcher Gruppe sind, erfahren Sie durch separate Schreiben der Klassenlehrerinnen Ihres Kindes!

 

Schüler*innen, die zu einer "Risiko-Gruppe" gehören, oder deren Eltern oder Geschwister zur "Risiko-Gruppe" gehören, sind vom Präsenzunterricht an der Schule befreit. Sie dürfen aber auf eigenes Risiko am Unterricht in der Schule teilnehmen!

 

Derzeit ist im Gespräch, dass ab Ende Juni evtl. wieder alle Schüler*innen gleichzeitig die Schule besuchen dürfen. Hintergrund sind Untersuchungen zum Ansteckungsrisiko von Kindern bis zum Alter von 10 Jahren, die im Auftrag der Landesregierung gemacht wurden. Sobald wir Näheres dazu wissen, geben wir Ihnen wieder Bescheid.

 

2. Notbetreuung:

Die längere Schließung der Schulen und Kitas bedeutet für viele Personen eine enorme Belastung, besonders dann, wenn sie in einem Beruf tätig sind, in dem sie nicht im Home-Office arbeiten können.

Die Landesregierung hat deshalb beschlossen, ab Mo, 27.04.2020 die Möglichkeit für die Aufnahme von Kindern in die Notbetreuung zu erweitern.

Es gibt ab sofort drei Gruppen von Erziehungsberechtigten, die einen Anspruch auf eine Notbetreuung für ihr Kind haben:

1.) Eltern, die beide im Bereich einer "kritischen Infrastruktur" tätig sind. Gleiches gilt für Alleinerziehende, die in einer solchen Bracnche tätig sind.

2.) Eltern, die beide an einem außerhalb der Wohnung liegenden präsenzpflichtigen Arbeitsplatz tätig sind und von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich eingestuft werden.

    Gleiches gilt auch hier für Alleinerziehende!

In beiden Fällen muss dies vom Arbeitgeber unter Angabe der jeweiligen Beschäftigungszeiten bestätigt werden. Bei Freiberuflichen und Selbstständigen tritt an diese Stelle die (eigene) Versicherung, dass diese Voraussetzungen vorliegen!

Die Erziehungsberechtigten bzw. Alleinerziehenden haben darüber hinaus noch zu versichern, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

3.) Notbetreuungberechtigt sind, ohne dass die unter Punkt 1 und 2 geschilderten Voraussetzungen vorliegen, alle Schüler*innen, für die das Jugendamt feststellt, dass die

     Teilnahme an der Notbetreuung zur Gewährleistung des Kindeswohls erforderlich ist.

Sollten Sie zu einem der ersten beiden Personenkreise gehören, melden Sie sich bitte möglichst rasch bei mir, damit wir das weitere Vorgehen besprechen können.

Die Notfallbetreuung findet an unserer Schule statt.

Bitte beachten Sie aber, dass diese Notfallgruppen wirklich nur für absolute Notfälle gedacht sind und nicht der Unterbringung der Kinder an der Schule dienen sollten. Sonst wird der Schutz vor einer Ansteckung ihres Kindes aufgehoben.

Unter der Rubrik "AKTUELLES" finden Sie ein Schreiben der Stadt Neckarsulm zusammen mit einem Anmeldeformular für die Notbetreuung!

 

3. Erreichbarkeit der Schule:

Das Sekretariat unserer Schule ist während der Schulzeit wieder täglich von 08:00 bis 13:00 Uhr besetzt. Bitte läuten Sie unten am Eingang oder melden Sie sich unter der Telefonnummer 07132 34 99 2-0 im Sekretariat an.

Auch unsere Schulsozialarbeiterin Claudia Brodmann ist wieder montags bis donnerstags an der Schule und unter der Telefonnummer 07132 34 992-17 direkt erreichbar!

 

4Folgende Hygienebestimmungen gelten an unserer Schule:

  • Eltern dürfen das Schulhaus nur nach Anmeldung und unter Einhaltung der Hygieneregeln betreten! Der Eingang zur Schule ist während der Schulzeit einach "verriegelt". Wer ins Haus möchte, muss sich telefonisch im Sekretariat anmelden.
  • Die Schüler*innen werden zu Unterrichtsbeginn von den Lehrkräften am Eingang empfangen und dürfen das Gebäude nur einzeln betreten.
  • Im Haus gilt ein "Einbahnstraßensystem", an das sich alle halten müssen!  Entsprechende Markierungen am Boden weisen dabei allen Personen  im Haus den Weg und müssen strickt beachtet werden!
  • Wir haben an der Schule keine allgemeine Maskenpflicht, aber alle Personen müssen im Haus und auf dem Schulgelände eine Mund-Nasen-Maske bei sich tragen und diese bei Bedarf bzw. auf Anweisung auch sachgerecht aufsetzen.
  • Der vorgegebene Mindestabstand von 1,50 m muss immer eingehalten werden. Wenn er aus organisatorischen Gründen einmal unterschritten werden muss, müssen alle Beteiligten eine Mund-Nasen-Maske tragen!
  • Die Toiletten dürfen immer nur von einem Schüler / einer Schülerin gleichzeitig betreten werden.
  • Regelmäßige Handhygiene ist verpflichtend. Die Hände müssen fachgerecht jeweils mindestens 30 Sekunden lang zu folgenden Anlässen gewaschen werden:
    • beim Betreten der Schule
    • vor und nach dem Verspeisen von Nahrungsmittel und Getränken
    • vor und nach dem Toilettengang
    • nach dem Niesen, Schneuzen oder Husten
    • vor dem Verlassen der Schule
  • Die Pausen werden klassenweise individuell durchgeführt. Die Mund-Nasen-Masken müssen im Pausenbereich auf Anweisung der Aufsichtslehrkräfte getragen werden, wenn der Mindestabstand nicht mehr eingehalten werden kann.
  • Kranke Schüler*innen und Schüler*innen mit Allergien dürfen die Schule nicht betreten.

 

Den ausführlichen (Corona-)Hygieneplan unserer Schule finden Sie als eigene Datei unter "Aktuelles"!

 

5.  Was ist für das Arbeiten zuhause wichtig?

 Die Nutzung eines Smartphones und/oder eines PC/Laptops mit Internetanschluss  ist für Ihr Kind in solchen Zeiten sehr hilfreich. Wenn Sie selbst kein solches Gerät haben, gibt es vielleicht jemand in Ihrer Verwandtschaft oder Nachbarschaft, der Ihnen durch eine Ausleihe oder ein günstiges Altgerät aushelfen kann. Auf diese Art könnten meine Kolleg*innen für Ihre Kinder kleine Lehrfilme zusenden, die Ihr Kind und Sie dann auch mehrfach ansehen können.

Vielleicht fühlen auch Sie sich als Leser*in dieser Seite angesprochen und möchten gerne Schüler*innen unserer Schule mit einem noch funktionierenden Smartphone oder Laptop / PC unterstützen, der/das bei Ihnen zuhause nur noch "herumsteht". Dann melden Sie sich gerne per Mail (siehe unten!) bei uns. Wir geben Ihr noch funktionierendes Altgerät gerne an bedürftige Schüler*innen weiter!

 

6. Wichtige Internetadressen für weiterführende Informationen:

 

Zum Schluss noch ein paar persönliche Gedanken:

Ich bin froh und dankbar, dass wir nun wieder mit Unterricht an der Schule beginnen konnten. Alle Schüler*innen, die wieder an die Schule zurückgekommen sind, waren froh, dass sie wieder an die Schule kommen durften.

Die Erfahrungen der letzten Tage mit den Schüler*innen unserer dritten und vierten Klassen zeigen aber auch, dass sich die jüngeren Schüler*innen manchmal noch etwas schwer damit tun, sich an die Hygieneregeln im Schulalltag halten. Wir müssen und werden deshalb in einzelnen Fällen auch klar festgelegte Sanktionen anordnen, um die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten bewahren und schützen zu können. Näheres dazu finden Sie im zweiten Elternschreiben, welches Ihnen ganz frisch zugegangen sein müsste.

 

Es ist auch kein Spaß mehr, wenn Schüler*innen zueinander ungeschützten Körperkontakt aufnehmen und dabei noch Bemerkungen fallen lassen wie "Ich habe Corona! Ich stecke dich jetzt an!" Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, dass Covid 19 eine zu ernste Sache ist, als dass man damit Späße machen sollte!

Meine große Bitte an alle Menschen. Helfen Sie durch konsequentes Einhalten der Hygieneregeln mit, dass wir möglichst rasch wieder zu einem "normalen Leben" zurückkehren und einen zweiten "Lockdown" vermeiden können!

 

In diesem Sinne grüße ich Sie ganz herzlich verbunden mit dem Wunsch: Bleiben SIE gesund!

 

    Wolfram Karg

  Sonderschulrektor

 

Für Anregungen, Wünsche und Beiträge zu unserer Homepage sind wir jederzeit offen! Senden Sie uns dazu einfach eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!